DICS-Audio-Unit (Tasten) Für den Einsatz im rauen Umfeld eignen sich besonders gut Sprechstellen mit Drucktasten. Sie sind gegen jegliche Art von Umwelteinflüssen unempfindlich, können wegen der Größe der Tasten auch mit Handschuhen bedient werden und sind unter allen Lichtverhältnissen gut erkennbar. Bei den Tasten–Sprechstellen unterscheiden wir durch die Gestaltung der Bedienoberfläche grundsätzlich zwei Arten: 1. Tastensprechstellen mit Folientastatur 2. Sprechstellen mit Drucktasten Beide Arten sind in vielfältigen Varianten lieferbar, z.B. als Konsolen- und Wandmontage-Ausführung, mit unterschiedlicher Anzahl an Taste und für die interne und externe Kommunikation geeignet. Alle Varianten haben einen eingebauten Lautsprecher und bieten die Möglichkeit zum Anschluss eines externen Lautsprechers. Die Verständigung wird über den eingebauten Lautsprecher, ein Handmikrofon, einen Handapparat bzw. über einen Kopfhörer sichergestellt. Sprechstellen für die Wandmontage verfügen an der Unterseite über Kabelanschlüsse bzw. Kabeleinführungen. Wasserdichte Varianten (IP67) werden nach Gebrauch durch einen Deckel verschlossen. Der Deckel schützt im geschlossenen Zustand die Frontplatte mit den eingebauten Tasten, dem Lautsprecher und den Kopfhörerstecker vor Strahlwasser.
Headset Das Standard Headset verfügt über zwei Hörkapseln mit einer Frequenzübertragung von 300 Hz bis 5 kHz und einem Mikrofon mit einer Frequenzübertragung von 100 Hz bis 10 kHz. Der Brustschaltkasten ist mit einer PTT-Taste und zwei Lautstärkestellern, die jeden der beiden Audio-Kanäle individuell einstellbar machen, ausgestattet. Das Headset kann aufgrund der zwei Audio-Kanäle im splitting-mode (zwei unterschiedliche Kanäle gleichzeitig hören) betrieben werden. Das Headset ist mit unterschiedlichen Steckertypen konfektionierbar und damit für viele variable Anwendungsmöglichkeiten geeignet.

Partner

„NAVAL COMMUNICATION - Systemkomponenten“

Partner

Lautsprecher Unser Lautsprechersortiment unterstützt die hochwertige Wiedergabe von Durchsagen, Alarmen und Unterhaltungen für die Innen- und Außenbereiche an Bord. Dieses Sortiment wird in folgenden Typen angeboten, um die spezifischen Anforderungen und Umgebungsbedingungen zu erfüllen: - Horn-Lautsprecher - Wand-Lautsprecher. Die Ausgangsleistung jedes Lautsprechers kann während der Installation abhängig von der Einbauposition des Lautsprechers individuell angepasst werden.
Wandlautsprecher

Partner

Sound Powered Telefon (SPT) Das Sound Powered Telefon (SPT) besteht aus einem Handapparat mit einer Halterung, einem Handrufgenerator, einem akustischen und visuellen Rufindikator sowie einem Drehschalter für die Auswahl des Zielapparates. Das SP- Telefongerät ist an die SP-Kreise angeschlossen, so dass der Benutzer eine andere Station anrufen oder einen eingehenden Anruf annehmen kann. Vom SP–Telefon aus kann ein Anruf getätigt werden, indem Sie die gewünschte Station über den Wahlschalter auswählen und den Anrufgenerator drehen. Ein ankommender Anruf wird an der angerufenen Station durch den spezifischen Alarm Ton durch den Sendersummer und eine visuelle Anzeige angezeigt. Das SP-Telefon ist in Wand-, Pult- und Tisch-Versionen verfügbar.
Sound Powered Telefon

Partner

Sondertelefon Die wettersicheren Telefonendgeräte eignen sich für staubige und feuchte Umgebungen. Sie sind in verschiedenen Versionen für Mehrfrequenz-, Impuls- Wahl und als IP–Gerät lieferbar. Das Bedienfeld besteht aus 16 robusten Tasten, die auch beleuchtet lieferbar sind. Eine stufenlos einstellbare Halterung sichert den Telefonhörer bei Erschütterungen. Ein integrierter Hörverstärker ist zuschaltbar. An besonders exponierten Montageorten kann das Gerät auch in ein Wetterschutzgehäuse gebaut werden.

Partner

DICS Das „Digital Integrated Communications System“ (DICS) nutzt modernste Technologien und ist darauf ausgelegt, maximale Zuverlässigkeit, Sicherheit und Fehlertoleranz zu gewährleisten. Dies sind wichtige betriebliche Anforderungen an Bord aller Klassen von Marineschiffen. Das DICS wird als taktisches Intercom-System eingesetzt. Es steuert die externen Funk-Kommunikationssysteme und ist gleichzeitig das Backbone-Netzwerk für die Schiffslautsprecher-Zentrale, das Telefonsystem sowie andere Sprach-, Daten- und Videoübertragungssysteme. Zusätzlich zu den Routing- und Switching-Funktionen ermöglicht das DICS, dass alle angeschlossenen Kommunikationsgeräte Remote über die DICS-Konfigurations- und Überwachungssoftwareschnittstelle oder die Audio-Units gesteuert werden können. Das DICS kann durch den Einsatz verschiedener Standardmodule so konfiguriert werden, dass es für jede Anwendung optimal geeignet ist. Durch das Zusammenschalten mehrerer DICS-Knoten kann ein Netzwerk konfiguriert werden, dass die Anforderungen der unterschiedlichsten Schiffsklassen erfüllt.
Haedset CT-Noise Protection Hood
Flight-Deck-Communication Auf den Helikopterdecks von Schiffen benötigen der FDO (Flight Deck Officer) und seine Crew zum Beispiel bei der Einweisung von Hubschraubern einen leichten, aber zugleich effektiven Kopfschutz mit Gehör- und Augenschutzfunktion. Zudem muss zu jeder Zeit Kontakt mit dem Piloten und der Brücke auf dem Schiff möglich sein. Die CT-Noise Protection Hood leistet das alles und schützt den Kopf und das Gehör sowie die Augen effektiv.
IP-Telefon Das digitaleI IP-Telefon mit erweiterten Funktionen, ist mit einem 10/100 Base T Mini-Switch (für zusätzlichen Anschluss eines PCs), Tastatur und Display ausgestattet. Der Handapparat ist mit einem Magnethalter verriegelt. Das Gehäuse besteht aus schlagfestem und temperaturbeständigem Kunststoff (ABS). Der untere Teil des Gehäuses ist der Träger für die Montage und die Leiterplatte mit elektrischen Komponenten. Die Telefone sind als Wand-, Pult- und Tisch-Versionen verfügbar.
Sondertelefon....

Sie möchten mehr erfahren? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

DICS DICS-Audio-Unit (Folientastatur) IP-Telefon
Sondertelefon
Schiffslautsprecherzentrale (SLA) Die Schiffslautsprecher-Zentrale wird zur Übertragung und Überwachung von Durchsagen, Alarmen und Unterhaltungsprogrammen eingesetzt. Die Einheit besteht aus einem modular aufgebauten Schrank für 19‘‘ Modulträger. Der Schrank wird den Anforderungen entsprechend mit Vibrations- und Schockdämpfer geliefert. Die Modulträger sind auf einem Schwenkrahmen montiert, um die externe Verkabelung und die interne Verdrahtung leicht zugänglich zu machen.
SLA-Schrank  DICS-Audio-Unit (Drucktasten)

Firmensitz

Am Kaffee-Quartier 3 28217 Bremen +49 421 793054-30 info@com-naval.de +49 421 793054-33
© COMNET Naval Communication GmbH
DEKRA Certification GmbH * Handwerkstraße 15 * D-70565 Stuttgart * www.dekra-certification.de
Seite 1 von 1

Partner

DICS-Audio-Unit (Touch-Screen) Die Touch Screen Audio Unit-Familie bietet eine benutzerfreundliche Schnittstelle zwischen dem Bediener und den Digital Integrated Communication System (DICS)-Funktionen. Mit der Touch Screen Audio Unit kann auf alle Arten von interner und externer Sprachkommunikation zugegriffen werden, die im DICS bereitgestellt und integriert sind. Die Funktionen der einzelnen Touchscreen-Audiogeräte werden durch Einstellungen von einem Systemverwaltungsterminal zu den Funktionen festgelegt, die für ihre bestimmte Rolle und Funktion erforderlich sind. Die Stromversorgung der Touch Screen Audio Unit erfolgt entweder über die Verteiler-Box, über die Digital Central Unit (DCU) oder direkt über das Stromnetz des Schiffes (gemäß STANAG 1008).
Audio Unit (Touch-Screen)
I